2 Jahre Elternzeit – eine persönliche Bilanz

sand-768783_960_720

Als ich mich vor den Sommerferien im Jahr 2014 im 7. Monat schwanger vorläufig in den Mutterschutz und dann in die Elternzeit verabschiedete, kamen mir die beantragten 2 Jahre wie eine unendlich lange Zeit vor. Nun sind sie fast vorüber, und ich ziehe eine persönliche Bilanz über eine Zeit, die geprägt war von kleineren und größeren Umbrüchen, aber auch von einigen Aufbrüchen.  Loslassen und Ankommen Der Weg in das Zweifachmutterdasein begann mit einem Spaziergang im Nebel. In einer kühlen Novembernacht Weiterlesen →

||||| Like It 1 Gefällt mir |||||

„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.“

Zigarettenrauch

Diese pampige Antwort von Helmut Schmidt auf eine dusselige Frage, die er nikotingeschwängert seinem Interviewpartner ins Gesicht pustet, lässt mich an meine Anfangsjahre als Referendarin (2007) zurückdenken. Obwohl Ü30 und mit 14 Semestern Hochschulerfahrung beladen habe ich in dieser Zeit die eine oder andere Vision in Bezug auf Unterricht realisiert – ganz ohne ärztliche Hilfe; lediglich mit einer großen Portion Schaffenskraft, Unbekümmertheit und freier Zeiteinteilung. Seit dieser Zeit und erst recht mit meiner Mutterschaft (2010, 2014) hat sich das mit Weiterlesen →

||||| Like It 0 Gefällt mir |||||