„Bilder im Kopf“ – Über Schuleingangsuntersuchungen, Schülerakten und den bilderlosen Blick

human-1211467_960_720

In diesen Tagen steht der Termin zur schulärztlichen Untersuchung der Tochter ins Haus. Hierbei soll „der Entwicklungsstand des Kindes festgestellt und gemeinsam über notwendige Hilfen und mögliche Förderungen beraten werden, wenn das nötig sein sollte.“ Obwohl ich zuversichtlich bin, dass auch aus schulärztlicher Sicht der Übergang unserer Tochter von Kita in die Schule befürwortet wird, habe ich den Mann gebeten, sie zu diesem Termin zu begleiten.  Mein Unbehagen gegenüber derartigen Untersuchungen liegt darin, dass ich diese künstliche Situation – auch Weiterlesen →

||||| Like It 0 Gefällt mir |||||